Finden Sie das beste Liegedreirad für Ihre Bedürfnisse

11/10/2023
Teilen:
Bestes Liegedreirad

Was bei der Wahl eines Liegedreirads zu beachten ist

Bei der Suche nach dem besten Liegedreirad für Ihre Bedürfnisse gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten. 

  • Beabsichtigte Verwendung: Wird das Trike für gelegentliche Fahrten in der Nachbarschaft, für Pendler, Touren, Rennen oder Geländefahrten eingesetzt? Stimmen Sie die Merkmale auf den Hauptzweck ab.
  • Komfort: Achten Sie auf verstellbare Sitze, eine ergonomische Passform und eine Federung für eine angenehme Fahrt.
  • Leistung: Räder, Getriebe und Rahmenmaterial beeinflussen Geschwindigkeit, Handling und Effizienz.
  • Handhabung: Testen Sie Stabilität, Kurvenradius und Reaktionsfähigkeit bei verschiedenen Geschwindigkeiten.
  • Einstellbarkeit: Sitz, Lenker und Pedalstellung sollten dem Fahrer gut passen.
  • Zubehör: Schutzbleche, Gepäckträger, Taschen, Lichter usw., je nachdem, wie Sie es verwenden werden.
  • Bremsen: Für Touren oder hügeliges Gelände wird mehr Bremskraft benötigt.
  • Federung: Vorne, hinten oder voll für Stoßdämpfung; starrer Rahmen für Effizienz.
  • Die Lenkung: Unter dem Sitz vs. über dem Sitz Aufprallwende, Kniefreiheit und Sicht.
  • Transport: Zusammenklappbare Modelle oder Schnellspanner erleichtern die Lagerung und den Transport.
  • Budget: Einsteigermodelle gehen bei einigen Funktionen Kompromisse ein, senken aber die Kosten.
  • Testfahrten: Machen Sie ausgedehnte Probefahrten, um Passform, Komfort und Handhabung zu beurteilen.

Arten von Liegedreirädern: Delta vs. Tadpole

Liegedreiräder gibt es in zwei Hauptkonfigurationen - Delta und Kaulquappe. 

Delta-DreiradDreirad mit Kaulquappe
KonfigurationEin Rad vorne, zwei Räder hintenZwei Räder vorne, ein Rad hinten
HandhabungWendiger in engen Kurven, aber das Heck kann ausschwingenSehr stabil auch bei hohen Geschwindigkeiten, aber größerer Wenderadius
BeinfreiheitErmöglicht mehr BeinfreiheitDie Beine können in engen Kurven gegen die Vorderräder stoßen
Position des ReitersLehnt sich weiter zurück, Füße nach vorne gestrecktEher aufrechte Position, Vorderräder neben den Beinen
Eingang/AusgangLeichteres Auf- und Absteigen vom SitzVorderräder können bei der Montage im Weg sein
SieheEingeschränkte Sicht auf das VorderradUngehinderte Sicht nach vorn
VerzahnungNeigen zu KettenschaltungenHat oft eine interne Nabenschaltung
VerwendungBesser für gelegentliche Fahrten bei niedrigen GeschwindigkeitenBevorzugt für Touren oder Fahrten mit höherer Geschwindigkeit
M 009 6

Täglicher Gebrauch: Motrikes Einsteiger-Liegedreirad

Für tägliche Fahrten in der Nachbarschaft, für Besorgungen in der Stadt oder für kurze Strecken im Berufsverkehr, Motrikes Liegedreirad der Einstiegsklasse bietet einen ausgezeichneten Wert und Funktionalität. Dieses Kaulquappen-Dreirad bietet Stabilität und Sicherheit mit seinem Design mit zwei Vorderrädern. Der Aluminiumrahmen sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erschwinglichkeit, Gewicht und Steifigkeit. Lineare Zugbremsen sorgen für zuverlässige Bremskraft. Die 21-Gang-Schaltung bietet eine große Bandbreite an Gängen für abwechslungsreiches Gelände, und der Netzsitz mit einstellbarer Federung sorgt für ganztägigen Komfort. Schutzbleche, ein Gepäckträger und Beleuchtung gehören zur Standardausstattung für den täglichen Gebrauch. Das Trike lässt sich zusammenklappen, um es bequem zu verstauen und zu transportieren. Das Motrike Liegedreirad ist zwar nicht für hohe Geschwindigkeiten oder schwierige Strecken gedacht, bietet aber alle Funktionen, die für einen sicheren, komfortablen täglichen Gebrauch zu einem erschwinglichen Preis erforderlich sind. Das Tadpole-Design bietet Gleichgewicht und Sicherheit in Kombination mit einer reaktionsschnellen Lenkung, die sich für gelegentliche Fahrten in der Stadt eignet.

M320 6

Rennrad oder Off-Road: Das extrem faltbare Liegerad von TrikExplor

Für Enthusiasten, die hohe Leistung, Geschwindigkeit und Off-Road-Abenteuer suchen, TrikExplor's Extreme Folding Liegedreirad ist eine Top-Wahl. Der leichte Kohlefaserrahmen und die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen sparen Gewicht, ohne die Steifigkeit zu beeinträchtigen, und ermöglichen so eine schnelle Beschleunigung und ein agiles Handling auf Trails. Die Einzelradaufhängung glättet Unebenheiten und Vibrationen bei Fahrten über unbeständiges Terrain. Leistungsstarke hydraulische Scheibenbremsen sorgen für überlegene Bremskraft im Gelände. Die 27-Gang-Schaltung bietet die richtige Übersetzung für steile Anstiege und schnelle Flachstücke. Der ergonomische Netzsitz mit verstellbarer Rückenlehne sorgt dafür, dass der Fahrer auch nach vielen Kilometern noch bequem sitzt. Zum Transport lässt sich das Trike auf eine kompakte Größe zusammenklappen. Die Tadpole-Konfiguration bietet Stabilität für schnelle Fahrten und ermöglicht die Mitnahme von Ausrüstung für Bikepacking-Abenteuer. Das Trike von TrikExplor ist zwar eine beträchtliche Investition, aber es bietet dem Liegerad-Enthusiasten Geländegängigkeit, Rennleistung und hervorragende Handhabung.

Material des Rahmens: Aluminium, Stahl oder Kohlefaser

Material des RahmensProfisNachteileBeste Verwendungen
Aluminium-Legierung- Leicht - Erschwinglich - Langlebig- Kann sich auf langen Fahrten steif anfühlen- Freizeit- und Gelegenheitsnutzung - Pendeln
Stahl- Stoßdämpfung - Komfortable Fahrt - Dämpft Vibrationen- Schwerer als andere Materialien- Touring & Langstrecke - Kreuzfahrt
Kohlefaser- Ultraleicht - Steif für Effizienz - Vibrationsdämpfung- Teuer - Weniger haltbar bei Beschädigung- Hochleistung - Rennen - Bergsteigen
Hybrid-Rahmen- Abgestimmte Fahreigenschaften - Optimierte Eigenschaften- Komplexere Konstruktion- Vorteile kombinieren - Tourenkomfort mit Rennleistung

Räder: Auf Größe, Typ und Qualität kommt es an

Die Räder haben einen erheblichen Einfluss auf das Fahrverhalten und die Leistung eines Liegedreirads. Kleinere Räder (20") sind wendiger, während größere Räder höhere Höchstgeschwindigkeiten und Überschlagseigenschaften bieten. Breite, großvolumige Reifen verbessern die Stabilität und Traktion im Gelände, während dünnere Reifen den Luftwiderstand minimieren und so die Effizienz auf dem Asphalt erhöhen. Standardmetallfelgen sind schwer. Leichte Leichtmetallfelgen reduzieren das Gewicht und sorgen für eine schnellere Beschleunigung und höhere Steigungen. Hochwertige Naben und abgedichtete Patronenlager sorgen für einen reibungslosen Lauf und eine lange Lebensdauer. Höhere Speichenzahlen verteilen die Last besser. Die radiale Einspeichung sorgt für steifere, reaktionsfreudige Räder, während das Cross-3-Muster die Nachgiebigkeit erhöht. Strapazierfähige Reifen widerstehen Reifenpannen und Beschädigungen durch Steinschlag. Für gelegentliche Fahrten sind Standardlaufräder gut geeignet, aber Enthusiasten sollten die Laufradspezifikationen auf die gewünschten Fahreigenschaften abstimmen. Lassen Sie sich von Experten beraten, um die optimalen Laufräder für Ihre Zwecke von Qualitätsmarken wie Motrike zu finden.

Bremsen: Scheibenbremsen bieten überlegene Bremskraft

Die Bremsen sind entscheidend für die Kontrolle und Sicherheit. Felgenbremsen sind bei einfachen Trikes üblich, haben aber zu wenig Leistung, lassen bei Hitze nach und werden durch Schmutz beschädigt. Scheibenbremsen sollten aufgrund ihrer überlegenen Leistung unbedingt in Betracht gezogen werden. Mechanische Scheibenbremsen wie die Avid BB7 sparen im Vergleich zu hydraulischen Bremsen Gewicht und Kosten, bieten aber dennoch Zuverlässigkeit und Bremskraft bei jedem Wetter. Hydraulische Scheibenbremsen bieten die beste Leistung mit präziser Modulation unter allen Bedingungen. 160-mm-Rotoren eignen sich am besten für Touristen- oder Lastendreiräder. Größere Scheiben (180-203 mm) eignen sich für Off-Road-Anwendungen. Die Reichweite der Hebel lässt sich an unterschiedliche Handgrößen anpassen. Achten Sie auf Schnellspanner an den Bremssätteln für den Radwechsel. Für eine sichere Bremskontrolle, vor allem beim Bergabfahren, sind Scheibenbremsen zu empfehlen. Qualitativ hochwertige Scheibenbremsen sind zwar teurer, erhöhen aber die Sicherheit und Kontrolle.

Verstellbarer Sitz für optimalen Sitz und Komfort

Die optimale Sitzposition ist entscheidend für Leistung, Komfort und die Vermeidung von Überlastungen. Hochwertige Liegedreiräder verfügen über Sitzverschiebungen und/oder Sitzwinkelverstellungen. Stellen Sie die Beinstreckung so ein, dass die Pedale bei voller Streckung leicht gebeugt sind, um eine Überstreckung zu vermeiden. Die Rückenlehnenneigung kann so eingestellt werden, dass der Rücken im gewünschten Winkel gestützt wird. Spezielle Mesh-Sitzmaterialien verbessern die Luftzirkulation und verringern den Druck bei langen Fahrten. Gepolsterte Sitze mit Lendenwirbelstütze sorgen für Komfort. Kleinere Fahrer benötigen möglicherweise einen verstellbaren Lenker und/oder eine Verkürzung der Kurbeln. Stellen Sie sicher, dass Sie die Pedale und die Lenkung bequem erreichen können. Probieren Sie verschiedene Trike-Größen und -Marken aus und nehmen Sie Feineinstellungen vor, bis Sie sich zentriert und unterstützt fühlen, ohne sich zu überheben. Mit einem gut sitzenden Liegedreirad können Sie den ganzen Tag lang kraftvoll in die Pedale treten, ohne sich dabei unwohl zu fühlen. Lassen Sie sich von Liegeradhändlern beraten, um Optionen zu testen und die ideale Sitzposition zu finden.

Federung: Voll-, Front- oder keine Federung - was ist das Richtige für Sie?

Die Federung dämpft Vibrationen und Stöße und sorgt so für mehr Fahrkomfort. 

Trikes der Einstiegsklasse sind oft ungefedert, um die Kosten niedrig zu halten, was auf Kosten der Stoßdämpfung geht. Hochwertige Modelle verfügen über eine gefederte Gabel oder gefederte Räder, um Stöße zu dämpfen. Vollgefederte Trikes isolieren sowohl die Vorder- als auch die Hinterräder und bieten so maximale Vibrationsdämpfung und Kontrolle beim Fahren im Gelände. Vollgefederte Rahmen sind leichter und effizienter für glatte Straßen oder Rennen, während gefederte Rahmen Komfort und Handling für wechselndes Terrain und Touren bieten. Der Nachteil sind die höheren Kosten und ein leichter Verlust an Pedaleffizienz durch die Federung. Setzen Sie Ihre Prioritäten - ein weiches, gedämpftes Fahrgefühl oder eine extrem effiziente Kraftübertragung. Bei Testfahrten können Sie die Vorteile der Federung mit den Vorzügen der Pedalsteifigkeit abwägen. Holen Sie Expertenmeinungen ein, um die ideale Federungskonfiguration für die geplanten Fahrzwecke und -bedingungen zu ermitteln.

Lenkung: Unter dem Sitz vs. über dem Sitz Lenker

Bei Liegedreirädern gibt es zwei Hauptlenkungsarten: unter dem Sitz und über dem Sitz. 

MerkmalUnter dem Sitz befindliche LenkerÜber dem Sitz Lenker
LenkgefühlDirekter und instinktiverWeniger direkt verbunden
Bein-/KniefreiheitKann in engen Kurven die Beine berührenBeine/Knie frei halten
SichtbarkeitEingeschränkte Sicht nach vornOffener, ungehinderter Blick
AerodynamikNicht für Aerodynamik optimiertErmöglicht eine bessere aerodynamische Position
Kompatibilität mit VerkleidungenEingeschränkte Kompatibilität der VerkleidungFunktioniert gut mit Verkleidungen
Erreichen SieNäher positionierte HändeErfordert eine größere Armreichweite
Zentrum der SchwerkraftNiedriger SchwerpunktEtwas höherer Schwerpunkt
HandhabungSehr wendig und reaktionsschnellWeniger wendige Handhabung
Auswirkungen der Größe des FahrersEnge Passform für größere FahrerBesser für größere Fahrer

Lagerung und Transport: Faltbarkeit und Tragbarkeit Merkmale

Für Pendler, Reisende oder zum Verstauen ist eine bequeme Lagerung und ein bequemer Transport wünschenswert. Viele Liegedreiräder bieten inzwischen klappbare Rahmen, um den Radstand für eine kompakte Lagerung und den Transport zusammenzulegen. Andere verwenden Schnellverschlusskomponenten, um das Trike bei Bedarf in seine Einzelteile zerlegen zu können. Stautaschen unter den Sitzen erweitern die Ladekapazität für Touren, während die hinteren Gepäckträger Packtaschen, Taschen und Rucksäcke aufnehmen. Schutzbleche schützen vor Spritzwasser und Schmutz. Bei der Auswahl eines Trikes sollten Sie überlegen, wie oft Sie es transportieren oder kompakt verstauen müssen. Wenn Sie es regelmäßig brauchen, sollten Sie auf Klappfunktionen, Schnellspanner, Tragegriffe und einen leichten Rahmen und leichte Komponenten achten. Bei Touren oder Campingausflügen helfen Stautaschen und Gepäckträger dabei, Vorräte mitzunehmen. Wählen Sie Funktionen, die den Transport erleichtern, je nach Verwendungszweck. 

Sicherheitszubehör: Lichter, Spiegel und Flaggen

Während Liegedreiräder an sich schon Stabilität und Sicherheit bieten, wird die Sichtbarkeit und Fahrsicherheit durch wichtiges Zubehör weiter verbessert. Helle, lichtstarke LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten verbessern die Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen und bei Nachtfahrten. Mit den Helmspiegeln können Sie den Verkehr aus einer übersichtlichen Position beobachten. Sicherheitsflaggen machen Sie mit leuchtenden Farben und hochfliegendem Stoff für vorbeifahrende Fahrzeuge sichtbar. Schutzbleche verhindern, dass Spritzwasser von den Rädern auf Sie oder nachfolgende Fahrer spritzt. Glocken oder Hupen signalisieren anderen, dass Sie da sind. Beladen Sie die Ladeflächen nur innerhalb der Gewichtsgrenzen, um ein unsicheres Fahrverhalten zu vermeiden. Beim Pendeln oder auf der Straße erhöhen ein Helm, Handschuhe und eine Sicherheitsweste die Sichtbarkeit und den Schutz. Achten Sie darauf, dass zusätzliches Zubehör den Spezifikationen des Trikes entspricht und das zulässige Gesamtgewicht nicht überschreitet. 

Verwendungszweck: Kreuzfahrt, Pendeln oder Touring

Die Einschätzung Ihres Verwendungszwecks hilft Ihnen bei der Auswahl des optimalen Trikes für Aktivitäten wie gelegentliches Cruisen, praktisches Pendeln oder ausgedehnte Touren. Pendler in der Stadt brauchen ein leichtes Zusammenklappen, Gepäckträger und Schutzbleche mit stabilem Fahrverhalten für die Stadt. Touring-Dreiräder sollten über eine breite Gangschaltung, Komfortmerkmale und Ladekapazität für lange Tageskilometer und autonome Fahrten verfügen. Für entspanntes Cruisen in der Nachbarschaft sollte der Schwerpunkt auf Komfort, Benutzerfreundlichkeit und Erschwinglichkeit liegen. Für Enthusiasten, die hohe Geschwindigkeiten erreichen oder im Gelände unterwegs sein wollen, ist die Rennleistung am wichtigsten. Vergewissern Sie sich, dass das Trike in Bezug auf Schaltung, Zubehör, Rahmenmaterial, Räder, Sitz und Geometrie mit den primären Zielen übereinstimmt. 

Besondere Merkmale: Elektrische Unterstützung, Anhänger, etc.

Liegedreiräder bieten die Möglichkeit, Sonderfunktionen für erweiterte Funktionen hinzuzufügen. Elektrische Hilfsmotoren erleichtern die Tretarbeit oder erhöhen die Reichweite. Anhänger bieten Platz für Kinder oder Haustiere und erhöhen die Ladekapazität. Verkleidungen verbessern die Aerodynamik. Trinksysteme transportieren Wasser für längere Fahrten. Fahrradcomputer zeichnen Daten wie Geschwindigkeit, Entfernung und Trittfrequenz auf. Kameras halten die Sehenswürdigkeiten fest. Musiksysteme sorgen für den richtigen Soundtrack. Generatoren laden Geräte auf. Einige fügen spezielle Beleuchtungssysteme oder erweiterte Funktionen hinzu, um lange, autarke Touren zu ermöglichen. Überlegen Sie, welche Sonderausstattungen zu Ihren Zwecken passen. Elektrische Unterstützung ist für Pendler oder anspruchsvolles Gelände sinnvoll, wenn das Budget es zulässt. Anhänger, Trinksysteme, Taschen, Schutzbleche und Gepäckträger eignen sich für Touren mit viel Gepäck. Optimieren Sie die Ausstattung je nach Verwendungszweck des Trikes.

Budget: Bestimmen, was Sie sich leisten können

Die Kosten für Liegedreiräder variieren je nach Komponenten, Materialien und Ausstattung von einigen hundert bis zu mehreren tausend Dollar. Einsteigermodelle sind für den schmalen Geldbeutel geeignet, bieten aber weniger Komfort, Leistung und Haltbarkeit als hochwertige Trikes der Mittel- oder Oberklasse. Legen Sie die wichtigsten Prioritäten fest und bestimmen Sie dann, wie viel Sie investieren können, um die gewünschten Vorteile zu erhalten und gleichzeitig im Rahmen Ihres Budgets zu bleiben. Günstigere Trikes bieten immer noch die wichtigsten Vorteile wie Stabilität, Komfort und geringe Stoßbelastung. Für häufige Langstreckentouren oder Wettkämpfe bringt eine höhere Investition Vorteile bei Schaltung, Rädern, Federung, Antrieb und Bremsen. 

Motorrike

Motrike: Ihr zuverlässiger Hersteller von Liegedreirädern

Wenn Sie auf der Suche nach einem Liegedreirad sind, das Qualität, Leistung und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis vereint, ist Motrike eine ausgezeichnete Marke, die Sie in Betracht ziehen sollten. Als etablierter Hersteller von Liegedreirädern mit Sitz in China entwickelt und baut Motrike seit 2003 qualitativ hochwertige Liegedreiräder.

Motrike bietet eine Reihe von Liegedreiradmodellen an, die alle Bedürfnisse abdecken - vom gelegentlichen Fahren in der Nachbarschaft bis hin zum Pendeln und Tourenfahren. Unsere Dreiräder sind für Komfort, Stabilität und Einstellbarkeit zu vernünftigen Preisen gebaut, so dass sie ideal für den Einstieg und Rennen Liegeradfahren

Zu den wichtigsten Merkmalen der Motrike Trike-Linie gehören:

  • Tadpole-Design für Stabilität und Handhabung
  • Lenkung unter dem Sitz für intuitive Steuerung
  • Verstellbarer Netzsitz mit Lendenwirbelstütze
  • Optionen für die Vorder- und Hinterradfederung für eine sanfte Fahrt
  • 21- oder 27-Gang-Antriebssysteme mit Shimano-Komponenten
  • Mechanische und hydraulische Scheibenbremsen für mehr Bremskraft
  • Gepäckträger, Schutzbleche, Lichter und Spiegel für zusätzlichen Nutzen und Sicherheit

Motrike verwendet Qualitätskomponenten von führenden Marken, um Leistung und Haltbarkeit zu gewährleisten. Die Liebe zum Detail im Herstellungsprozess führt zu Trikes, die präzise für ein optimales Fahrverhalten abgestimmt sind.

Mit einer 10-Jahres-Garantie auf den Rahmen und einer 2-Jahres-Garantie auf den Motor bieten Motrike-Dreiräder ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für den Freizeit- und Praxisradsport. Für ein vielseitiges, gut ausgestattetes Liegedreirad zu erschwinglichen Preisen ist Motrike eine Marke, der man vertrauen kann. Unsere Liegedreiräder ermöglichen es Ihnen, die Vorteile und den Spaß des Liegeradfahrens für den Arbeitsweg, das Training oder die Freizeit zu genießen.

Schlussfolgerung

Ein Liegedreirad fahren ist eine unterhaltsame Art, sich zu entspannen oder Rennen zu fahren. Um Ihr ideales Liegedreirad zu finden, müssen Sie Ihren Verwendungszweck, Ihre Leistungsanforderungen, Ihre Hauptmerkmale und Ihr Budget berücksichtigen. Testfahrten mit hochwertigen Trikes können dabei helfen, die richtige Mischung aus Komfort, Fahrverhalten und Komponenten zu finden, die zu dem passt, wie und wo Sie fahren möchten. Vom gemütlichen Cruisen in der Nachbarschaft bis hin zu Hochgeschwindigkeitsrennen gibt es hervorragende Trike-Optionen zu entdecken, die Spaß, Fitness und Funktionalität beim Radfahren verbessern können. Testen Sie die besten Marken und Modelle, um zu erfahren, wie ein gut ausgestattetes Liegedreirad neue Horizonte für einen aktiven Lebensstil in jedem Alter und mit jedem Leistungsniveau eröffnen kann.

Kontakt Motrike heute, um das beste Liegedreirad zu bekommen.

Inhaltsübersicht

Angebot in 1 Stunde

    Kontaktieren Sie Motrike für Ihre Dreirad- und Vierradlösungen

    de_DEDE